Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltest

Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltestMit Videos können Unternehmen effektiv ihre Markenbotschaften vermitteln. Allerdings gibt es eine ganze Reihe an Dingen, die man dabei beachten sollte. Egal ob du ein Anfänger bist oder schon etwas mehr Erfahrung hast, hier sind ein paar Fehler im Video Marketing, die du unbedingt vermeiden solltest. Diese Auflistung soll dir dabei helfen, professionelle Videos zu produzieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen

Das Video ist zu werblich

Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltest

Video Marketing hat heute nichts mehr mit klassischer Fernsehwerbung zu tun. Es geht nicht darum, direkt zu sagen, wie toll und unschlagbar ein Produkt oder ein Service ist. Stattdessen sollte die gewünschte Botschaft so subtil wie möglich vermitteln werden. Nur so baut man eine Beziehung zu den Zuschauern auf. Die User wollen das Gefühl haben, dass jemand sie und ihre Bedürfnisse versteht und nicht einfach nur versucht, etwas zu verkaufen. Niemand ist davon begeistert, wenn ihm einfach nur die Vorteile und Funktionen eines Produktes erklärt werden. Das ist langweilig und im schlimmsten Fall sogar nervig. Deshalb geht es darum, Inhalte mit wirklichem Mehrwert für die Zuschauer zu produzieren.

Das Video ist zu lang

Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltest

Kurz und knackig – das ist das Geheimnis für ein erfolgreiches Marketing-Video. Denn wenn dein Video zu lang ist, dann werden die User es nicht bis zum Ende ansehen. Am besten ist es deshalb, wenn du gleich von Anfang an zur Sache kommst. Verzichte auf lange Einführungen, lange Musik und Text-Intros sowie andere unwichtige Dinge, die deine Botschaft nur unnötig hinauszögern. Du musst in relativ kurzer Zeit deutlich machen, worum es geht und die gewünschte Markenbotschaft so herüberbringen, dass sie einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Ideal sind im Allgemeinen übrigens 60 bis 90 Sekunden lange Clips. Bei längeren Videos sinkt die Aufmerksamkeitsspanne nach dieser Zeit rapide ab.

Und wenn du trotzdem das Gefühl hast, mehr Inhalt zu haben, dann mach einfach aus einem Video mehrere Clips. Das funktioniert zum Beispiel hervorragend für Webinare. Jedes Video kann ein anderes Thema behandeln. Außerdem ist eine Video-Serie gut, weil die User sich dann mehrere Clips anschauen und wenn sie ihnen gefällt, regelmäßig für mehr zurückkommen.

Das Video ist langweilig

Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltest

Und damit kommen wir gleich zum nächsten Punkt: Natürlich geht es darum, den Zuschauern nützliche Informationen, also einen Mehrwert, zu liefern. Aber das bedeutet nicht, dass du nur Fakten aneinanderreihst und das Video alles andere als unterhaltsam wird.

Ein richtig spannendes, unterhaltsames Video geht auf das Publikum ein. Dafür ist es jedoch wichtig, dass du die Zielgruppe des Unternehmens ganz genau kennst. Finde heraus, was die Fans und Kunden mögen und was nicht. Auch ein Blick auf die Konkurrenz – ohne zu kopieren – kann hilfreich sein. Mit diesen zwei Tipps verbesserst du beständig dein Video-Marketing und drehst Clips, die im Gedächtnis bleiben.

Das Video enthält zu viele Infos

Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltest

Ein Video muss zur Marketing-Strategie des Unternehmens passen und eine klare Botschaft haben, genauer gesagt EINE Botschaft und nicht mehrere. Du darfst die User auf keinen Fall verwirren. Denn wenn das passiert, springen sie ab, verweigern den weiteren Konsum und suchen anderweitig nach einer Lösung. Das solltest du unbedingt vermeiden. Das Publikum sollte verstehen, was das Ziel des Videos ist, sonst verliert man ihr Vertrauen und ihre Treue. 

Am besten sind dafür klare und prägnante Aussagen. Empfehlenswert ist auch ein Call-to-Action am Ende des Videos. Fordere die Zuschauer auf, etwas zu tun, zum Beispiel den Kanal zu liken, einen Kommentar zu schreiben oder auf die Webseite zu schauen. Damit sprichst du die User an und bindest sie aktiv ein.

Zu wenig oder falsches Branding

Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltest

Ja, wir haben unter Punkt 1 gesagt, dass das Video auf keinen Fall zu werblich sein soll. Das bedeutet aber auch nicht, dass du die Marke gar nicht erwähnen sollst. Denn wenn du nichts vermarkten willst, dann ist es ja eigentlich auch kein Marketing mehr. Und dabei kommt das Branding ins Spiel: Setze ein professionelles Intro und Outro ein, um deinen Clip einzurahmen. Darin sollte klar erkenntlich sein, von dem das Video stammt und worum es geht. Außerdem sollte das Firmenlogo gut sichtbar sein, zum Beispiel in einer Ecke des Videos. Richtig gut wirkt es auch, wenn du die Unternehmens- bzw. Produktfarben einsetzt. Stimme alle Marketing-Materialien optisch aufeinander ab – von Bildern über Plakate bis zu den Videos. Natürlich müssen die Farben zur Marke bzw. dem Produkt passen. Ist das der Fall, dann wirst du sehen, dass dein Video-Marketing sehr viel erfolgreicher wird.

Keine Video-Auswertung

Fehler im Video Marketing, die du vermeiden solltest

Zum erfolgreichen Video-Marketing gehört auch, dass du den Erfolg deiner Videos analysierst. Wer sieht sie sich an, welche werden angesehen und wie lang werden sie angesehen? Zusätzlich wird auch das Alter und Geschlecht der User und wo und mit welchem Gerät sie sich das Video angeschaut haben erhoben. All diese Informationen geben dir tiefere Einblicke in das Nutzerverhalten der Kunden. Das Tolle ist: Online-Plattformen wir YouTube liefern dir diese Statistiken ganz automatisch und kostenlos. Anhand der Aufrufzahlen kannst du erkennen, was das Publikum wirklich interessiert und was weniger. Die Nutzerdaten verraten dir, welche Inhalte am besten funktionieren. Kommentare und Bewertungen geben dir weitere Anhaltspunkte, was gut ist und wo du noch nachbessern musst. Auf dieser Basis kannst du die derzeitigen Inhalte bearbeiten und neue Inhalte erstellen, die noch erfolgreicher sein werden.

Wenn du diese sechs Fehler beim Video-Marketing vermeidest, dann stehen die Chancen gut, dass deine Clips häufig angeklickt und angeschaut werden. Mit den passenden und relevanten Inhalten kannst du so bestehende Kunden binden und neue Kunden hinzugewinnen. Was sind deine Tipps für erfolgreiche Marketing-Videos? Verrate es uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.