Mit welchem Smartphone Video Stabilisator gelingen ruckelfrei Filme am besten

Smartphone Kameras sind in den vergangenen Jahren immer besser geworden – Dual-Kameras und 12-Megapixel sind bei fast allen Geräten Standard. Außerdem kannst du mittlerweile mit vielen Handys sogar 4K Videos aufnehmen. Damit eignen sie sich nicht nur für ein schönes Urlaubsvideo, sondern werden auch immer öfter professionell eingesetzt. Bentley hat vor einiger Zeit sogar mal einen ganzen Werbefilm mit einem iPhone gedreht und das Ergebnis ist wirklich beeindruckend.

Eines der größten Probleme beim Filmen mit dem Smartphone sind verwackelte Aufnahmen. Selbst mit einem eingebauten Bildstabilisator ist es unglaublich schwer, ruckelfreie Videos zu drehen.

Natürlich kannst du versuchen, dein Handy ganz ruhig zu halten oder es irgendwo abstützen. Aber Kamerabewegungen machen viele Videos erst lebendig. Und da wirst du nicht umhin kommen, dir zusätzliches Equipment zu besorgen.

Wir stellen dir hier ein paar der besten Video-Stabilisatoren vor – sowohl Soft- als auch Hardware. Damit kannst du mit deinem Smartphone garantiert wackelfrei filmen wie die Profis.

Smartphone Video Stabilisator Software

Wenn du mit der vorinstallierten Kamera-App auf deinem Smartphone nicht zufrieden bist, kannst du eine andere App als Alternative ausprobieren. Wir stellen dir hier zwei interessante Apps vor:

Open Camera

Die App Open Camera bietet dir nicht nur eine übersichtliche Bedienung, sondern auch zahlreiche Funktionen und Einstellmöglichkeiten. Sowohl für Fotos als auch für Videos lassen sich verschiedene Parameter anpassen. Zum Funktionsumfang zählt auch ein Bildstabilisator.

Open Camera ist übrigens komplett kostenlos und werbefrei.

Deshake

Mit der App Deshake, die sowohl für iPhones als auch für Android-Handys verfügbar ist, kannst du deine aufgenommenen Videos im Nachhinein stabilisieren. Ein Algorithmus sorgt dafür, dass deine Aufnahmen sehr viel smoother wirken. Wähle einfach ein Video aus deiner Bibliothek aus, nimm die gewünschten Einstellungen vor und du kannst die Ergebnisse direkt sehen. Einfacher geht es nicht.

Aber egal ob eine App für die Aufnahme oder die Bearbeitung des Videos – Software kann deine Handbewegungen immer nur zu einem gewissen Grad ausgleichen. Eine bessere Alternative sind externe Handgriffe für dein Smartphone.

Smartphone Video Stabilisator Hardware

Bewegungen machen ein Video lebendig. Ohne zusätzliche Ausstattung wirken sie jedoch oft ruckartig und störend. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Handgriffen und Stativen, um gleichmäßige, sanfte „Kamerafahrten“ mit dem Smartphone zu simulieren. Damit kannst du ruckelfrei schwenken, dich drehen und sogar gehen. Hier sind ein paar unserer Favoriten:

Osmo

Der Osmo Mobile von DJI ist ein Handgriff mit Smartphone-Halterung mit einem integrierten 3-Achsen-Stabilisator. Die Handhabung ist vergleichsweise einfach: Du musst die DJI-Go-App installieren und das Smartphone in die Halterung einspannen und schon kannst du loslegen. Der Vorteil: Handys in allen gängigen Größen passen in die Halterung der Osmo Mobile.

Das Handy verbindet sich über Bluetooth automatisch mit dem Stabilisator. Wenn du den Osmo aktivierst, hält er dein Smartphone in jedem beliebigen Winkel stabil. Grundsätzlich gibt es zwei Modi: Entweder bleibt das Handy immer gleich ausgerichtet oder es macht Schwenks mit – sowohl horizontal als auch vertikal. Über einen Joystick kannst du dein Handy zusätzlich auch noch neigen.

Damit das gewünschte Objekt im Fokus bleibt, verfügt die DJI-Go-App über eine Verfolgungs-Funktion. Damit kannst du Gesichter oder ganze Personen, die scharf bleiben sollen, während du dich bewegst, festlegen. Die DJI-Go-App ermöglicht auch Livestreams – vorerst jedoch nur über YouTube. Weitere Dienste sollen folgen.

Der DJI-Osmo ist mit ungefähr 310 Euro nicht gerade billig, aber eines der besten Gimbals, die es derzeit gibt, um verwacklungsfreie Aufnahmen zu machen.

Luuv

Das Stativ der Berliner Start-ups Luuv ist speziell für kleine Kameras bis zu einem Gewicht von 500g konzipiert – egal ob eine Actionkamera wie die GoPro, ein Smartphone oder eine Kompaktkamera, das solidLuuv ist mit allen aktuellen Kameramodellen kompatibel. Sie werden einfach auf dem kleinen Schwebestativ mit Drei-Achs-Gelenk, das wie eine Hupe aussieht, angebracht. Mit zwei Fingern kann man die Kamera während der Aufnahme kippen und drehen.

Die Kunden, die dieses Stativ gekauft haben, sind generell recht zufrieden, bemängeln jedoch häufig die umständliche Bedienung.

Sync Stabilisator

Ein weiteres vielversprechendes Gimbal ist der Sync Smartphone Stabilisator. Er ist mit den meisten Handys kompatibel, die einen Bildschirm mit weniger als 5.5 Zoll haben und ist ohne große Voreinstellungen im Handumdrehen startklar. Der Zwei-Achsen-Stabilisator kann um 90 Grad geneigt werden und das eingebaute Gyroskop kann deine Bewegungen vorherbestimmen. So werden deine Videos in Bewegung unglaublich fließend.

Fazit Smartphone Video Stabilisator

Wenn du professionelle, wackelfreie Videos mit dem Smartphone drehen möchtest, brauchst du einen zusätzlichen Stabilisator. Apps können dir zwar helfen, dass deine Aufnahmen weniger verwackelt wirken, aber für ruhige, fließende Bewegungen kommst du um die Anschaffung eines Handgriffs oder Stativs nicht drum herum. Für welches Modell du dich dabei entscheidest, hängt davon ab, was genau du filmen und wie viel Geld du ausgeben möchtest. Auf jeden Fall solltest du beim Kauf auf gute Qualität achten – unter anderem sollten der Handgriff und die Stange aus hochwertigem Material bestehen. Außerdem sollte das Stativ eine gute Batterie haben, um möglichst lange einsetzbar zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.