Ferienvideo mit dem Smartphone

Ferienvideo mit dem Smartphone

Egal ob ans Meer oder in die Berge – Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und die soll natürlich auch in allen Details auf Fotos und Videos festgehalten werden. Schon seit einiger Zeit hat dabei das Smartphone den Camcorder abgelöst, mit dem Urlauber früher durch die Gegend liefen.

Ein romantischer Sonnenuntergang am Meer, ein einmaliger Ausblick von einem Berg, das leckere exotische Abendessen im Restaurant – im Urlaub gibt es unzählige Filmmotive, die du für einen unvergesslichen Urlaubsfilm in Szene setzen kannst.

Ganz klar, es war noch nie so einfach, einen Film zu drehen. Wir geben dir hier ein paar Tipps, was du für ein gutes Ferienvideo mit dem Smartphone brauchst und worauf du beim Filmen achten solltest.

Vorbereitung und Storyline

Ferienvideo mit dem Smartphone

Beschäftige dich vor deinem Urlaub schon eingehender mit der Kamerafunktion deines Handys: Welche manuellen Einstellungen gibt es? Brauchst du noch Zubehör? Ist genug Platz auf der Speicherkarte? Wie lange hält der Akku? Mach ein paar Probeaufnahmen, um zu verstehen, was gut aussieht und wie das Licht die Aufnahmen beeinflusst.

Du kannst dir auch vorab schon einen roten Faden für deinen Film überlegen. Zum Beispiel kannst du ein Familienmitglied zum Hauptprotagonisten/zur Hauptprotagonistin machen. Versuche, mit deinem Film eine Geschichte zu erzählen. Das ist spannender als einfach unzusammenhängende Clips wahllos aneinanderzureihen. Achte auch darauf, dass die einzelnen Sequenzen nicht zu lang werden, denn das kann langweilig sein. Aber auch zu kurze Szenen können anstrengend sein.

Kamera richtig halten

Ferienvideo mit dem Smartphone

Entscheide dich für ein Format für alle deine Aufnahmen. Nur so entsteht am Ende ein einheitlicher Film. Am besten eignet sich das Querformat. Es entspricht den natürlichen Sehgewohnheiten und du vermeidest damit schwarze Balken am Bildrand. Wenn das Video später nur auf dem Smartphone angesehen wird, kannst du aber auch im Hochformat filmen, wen du möchtest.

Versuche dich außerdem am Horizont zu orientieren, damit die Aufnahmen nicht schief werden. Auch das Fadenkreuz der Kamera kann bei der  Orientierung und Ausrichtung helfen.

Nicht wackeln

Ferienvideo mit dem Smartphone

Das klingt logisch, ist aber gar nicht mal so einfach umzusetzen. Das Smartphone ist zum Filmen leider etwas unhandlich und Aufnahmen können schnell verwackeln.

Für den preiswertesten und einfachsten Trick brauchst du lediglich eine Schnur. Knote sie mit dem einen Ende um dein Smartphone und stelle dich mit dem Fuß auf das andere Ende. Wenn du nun filmst, musst du das Handy einfach leicht nach oben ziehen. Durch den dadurch entstehenden Zug erhält die Kamera Stabilität. Für Aufnahmen im Sitzen kannst du das Gerät ganz einfach auf einem Tisch oder einem anderen Möbelstück aufstellen.

Wer viel filmt, für den lohnt sich wahrscheinlich die Anschaffung eines Stativs. Vor allem bei längeren Aufnahmen wie Konzertmitschnitten ist es unerlässlich. Es gibt sie in verschiedensten Größen und Preisklassen. Je nachdem was du für Ansprüche hast. Du musst jedoch beachten, dass die meisten ein paar Kilo wiegen, was zusätzliches Gepäck im Urlaub bedeutet.

Licht

Ferienvideo mit dem Smartphone

Das richtige Licht für dein Ferienvideo mit dem Smartphone zu finden kann wirklich tricky sein. Drinnen ist es häufig zu dunkel, während draußen besonders jetzt im Sommer die Sonne oft viel zu grell ist.  Aber es gibt ein paar Grundregeln, die dir dabei helfen, dein Video gut auszuleuchten. Generell solltest du nie gegen das Licht (egal ob Sonne, ein Fenster oder eine Lampe) filmen und nicht unbedingt in der prallen Sonne, da dies für harte Schatten sorgt. Stelle die Helligkeit des Videos am besten manuell ein, wenn du einen Schwenk durch einen Raum machen möchtest, sonst verändert sie sich automatisch und das kann sehr unschön aussehen.

Ton für dein Ferienvideo mit dem Smartphone

Ferienvideo mit dem Smartphone

Schlechter Ton kann deinen ganzen Film ruinieren. Stell dir mal vor, man würde nur Rauschen hören, weil es die ganze Zeit windig war oder der Ton ist viel zu leise bzw. vollkommen übersteuert. Deshalb solltest du den Ton immer kontrollieren und gegebenenfalls eine Testaufnahme machen. Gehe so nah wie möglich an die Geräuschquelle und versuche so wenig Nebengeräusche wie möglich einzufangen (außer diese sind natürlich gewollt).

Bei Urlaubsvideos kann man auch Musik unter die Aufnahmen legen. Passende Klänge zum Beispiel aus dem Urlaubsland wo man war, sorgen für eine besondere Atmosphäre. Wenn du deinen Film im Internet (YouTube etc.) veröffentlichen möchtest, solltest du aber darauf achten, lizenzfreie Musik zu verwenden. Gema-freie Musik findet du bei Anbietern wie Soundtaxi, klangarchiv und freemusicarchive.org.

Apps für Effekte

Sowohl für die Aufnahme selbst als auch für die Nachbearbeitung deiner Videos gibt es zahlreiche praktische Apps.  Du kannst zum Beispiel mit Apps wie Videocam Illusion oder 8mm Vintage Camera deinem Ferienvideo mit dem Smartphone bereits während der Aufnahme einen Vintage-Look verpassen.

Schnitt

Ferienvideo mit dem Smartphone

Wer einen schönen Film als Endprodukt haben möchte, muss meist noch ein bisschen Arbeit und Zeit investieren und das Material bearbeiten. Die meisten Apps sind wirklich intuitiv zu bedienen – du kannst Szenen aneinanderfügen, Titel und Übergänge einfügen und das Ganze mit Musik unterlegen. Für das iPhone ist iMovie die beste Wahl, aber auch die App Splice bietet Usern viele Funktionen. Für Android-Handys empfehlen wir Adobe Premiere Clip oder PowerDirector. Vor allem PowerDirector hat sehr umfangeiche Funktionen, aber leider kann man hier das Wasserzeichen nur durch ein Upgrade entfernen.

Besonders toll sieht dein Video auch aus, wenn es ein schickes Intro hat. Hierbei hilft dir die App Intro Designer. Damit kannst du ohne großen Aufwand mit Hilfe von verschiedenen Vorlagen einen thematisch passenden Vorspann kreieren.

Das sind unsere Tipps für ein unterhaltsames Ferienvideo mit dem Smartphone, das man sich gerne immer und immer wieder anschaut. Verratet uns eure Tricks für unvergessliche Urlaubsfilme in den Kommentaren.

Save

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.